Evelyns 7-Tage-Stoffwechselkur

Evelyn hat mit vitelements ihr persönliches Kick-Off in ein gesundes Jahr gestartet – dank eines Resets ihrer Ernährung.

Für mich ist es üblich zu Beginn eines neuen Jahres nach all der Völlerei der Feiertage ein RESET meiner Ernährung durchzuführen. Es ist sozusagen mein persönliches Kick-Off in ein gesundes Jahr. So bin ich auch zu Beginn dieses Jahres erstmals mit einer einwöchigen Stoffwechselkur mit den vitelements Bars durchgestartet und bin begeistert.

Was soll ich sagen, es war hart, das pure mentale Training und der Kampf gegen den inneren Schweinehund, aber ich habe gewonnen. Die ersten drei und die beiden letzten Tage waren die Härtesten, einerseits sich auf die Stoffwechselkur einzulassen und andererseits die Vorfreude auf „normales“ Essen.
Ich habe täglich 9 Riegel aller 1,5 Std. gegessen. Den täglichen Bedarf kann man ganz einfach auf der Homepage von Vitelements berechnen. Ich bin somit auf täglich ca. 1.265kcal gekommen und habe mir zusätzlich eine Tasse Milchkaffee am Morgen gegönnt, denn den brauchte ich einfach.
Ich fühlte mich immer satt, war fit und ausgeglichen und habe sogar meine Trainingsläufe in Vorbereitung auf meinen Halbmarathon absolviert.Teilweise hatte ich das Gefühl ein Loch im Bauch zu haben, weil die Größe der Riegel zwar sättigend aber nicht magenfüllend war und es galt den Magen und auch den Kopf mit viel Trinken auszutricksen.

Praktisch fand ich, dass man ohne großen Aufwand allzeit essbereit war.
Ab Tag 3 habe ich Veränderungen im Körper festgestellt. Mein Bauch wurde flacher und ich hatte das subjektive Gefühl verstärkten Harndrangs. Ich merkte regelrecht, dass mein Stoffwechsel auf Hochtouren arbeitete. Im Übrigen hatte ich keine Verdauungsprobleme. In der Stoffwechselkurwoche gab es bei mir zusätzlich viel Detoxtee und Wasser zu trinken und bin somit teilweise auf 3 Liter und mehr gekommen.
Geschmacklich kann ich die vitelements Bars schlecht beschreiben, irgendwie nussig und nicht unangenehm, jedoch stellte sich ab Tag 4 sowas wie Gewohnheit aber auch Langeweile ein, da mir dann doch die Abwechslung fehlte. Da wünschte ich noch eine andere Geschmacksrichtung. Man kann auch max. zwei Riegel mit Shakes von vitelements ersetzen, was ich zwar nicht getan habe, aber es so für mehr Abwechslung unbedingt empfehlen würde.

Auf meinem langen Abnehmweg von 40kg, habe ich gute Erfahrungen gemacht in meiner Ernährung die Balance zwischen Disziplin und Genuss zu finden und gerade in disziplinierteren Zeiten mit einem ernährungstechnischen RESET zu starten bzw. den Körper zu entlasten.
Zu guter Letzt habe ich in dieser Woche knapp 3kg abgenommen und an mentaler Stärke gewonnen und damit einen Grundstein für eine ausgewogene Ernährung gegen meine Genusspfunde gesetzt.

Weshalb meine Wahl auf vitelements Bars gefallen ist? Manchmal mag ich es einfach schnell und unkompliziert und ich möchte mir nicht groß Gedanken über die richtige Zusammensetzung von Inhaltstoffen machen. Die vitelements Bars sind für mich nicht ohne Grund ein Functional Food, denn auf Basis natürlicher Rohstoffe sind diese regelrechte kleine Vitalstoff-Kraftpakete, die den Körper mit allen wichtigen Eiweißen, Kohlenhydraten, Fetten, Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen versorgen.

So funktioniert die Stoffwechselkur!